Startseite | Impressum | Kontakt

Vulkaneifel 19.06. - 24.06.2017



Vulkaneifel
Landschaft, geformt von Feuer und Wasser

Zwischen luxemburgischen Ardennen, Mosel und Rhein entstand in den letzten Millionen Jahren eine einmalige Landschaft. Noch heute zeugen erhabene Schlackenkegel, Basalt und Bims, heiße Quellen und kalte Maare von der feurigen Entstehungsgeschichte. Über 300 Vulkanausbrüche zählten Experten in der Vulkaneifel. Es gibt 12 fast kreisrunde, mit Wasser gefüllte Seen, aber auch verlandete mit z.T. interessanter Moorlandschaft und einzigartiger Pflanzenvielfalt. Freuen Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise entlang der ’Augen der Eifel’ bis nach Luxemburg. Begleitet werden Sie vom ortskundigen Naturführer Karl und unserer Botanikerin Dr. Hilke Steinecke. Das kleine 3-Sterne-Superior-Hotel Maarium liegt im Trichter des Meerfelder Maars: ein idealer Ausgangsort für eine Landpartie rund um die Maare.



Das Reiseprogramm


Tag 1
Das Herz der Vulkaneifel erreichen Sie individuell per Bahn oder Pkw. Bahnreisende vom Norden fahren via Köln nach Gerolstein; vom Süden via Koblenz nach Wittlich. Ab hier ist auf Wunsch ein Shuttle-Service zum Hotel möglich. Um 17.00 Uhr begrüßen Sie Ihre Botanikerin und Ihr Gästeführer an der Hotelrezeption. Gemeinsam spazieren Sie durchs alte Dorf, bevor Sie im Hotelrestaurant Culimaar kulinarisch verwöhnt werden.

Tag 2
Sie erkunden Ihre Hotelumgebung per pedes und umrunden das unter Naturschutz stehende Meerfelder Maar. Mittags erwartet Sie in Ihrem Hotel eine Kaffeetafel. Gestärkt geht es dann durch den Wald hinauf zum Kraterrand, wo Sie mit einem grandiosen Blick in den größten Maartricher der Eifel belohnt werden. Unterwegs erfahren Sie viel Interessantes über die Pflanzen am Wegesrand.

Tag 3
Beim heutigen Busausflug sehen Sie die beiden mittelalterlichen fotogenen Manderscheider Burgen, bevor Sie das kleine Holzmaar erreichen. Eine leichte Wanderung führt zum mystischen ’Dürren Maar’, ein noch junges Hochmoor, auf dem sich u.a. Weinrote Moosbeeren und Insektenfressender Sonnentau angesiedelt haben. Endpunkt der Wanderung ist das Hitsche Maar. Nach der Mittagspause an der imposanten ‘Lavabombe‘ in Strohn folgt ein Spaziergang zum ‘Strohner Märchen‘, ein im Rheinland einzigartiger Pflanzenstandort. Den Abschluss bildet das Weinfelder Maar, auch Totenmaar genannt. Es gilt mit seiner Kapelle als Sinnbild der Eifelmelancholie.

Tag 4
Sie fahren zur Teufelsschlucht und wandern durch imposante Fels- und Schluchtenformationen zu den Irreler Wasserfällen. Diese Stromschnellen der Prüm entstanden durch abgesprengte Felsblöcke. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie später die luxemburgische Stadt Echternach. Bei einem Stadtrundgang sehen Sie u.a. die Basilika und das Gotische Haus. Anschließend können Sie das Flair der Stadt individuell genießen. Durch das romantische Müllerthal geht die Fahrt zurück zum Hotel.

Tag 5
Mit dem Gang mitten hinein in einen Vulkan beginnt der Ausflug, bevor Sie zum kleinen Wasserfall Dreimühlen fahren, der mit einer speziellen Vegetation aufwartet. Einkehrmöglichkeit in einem urigen Mühlen-Café. Dann erwartet Sie ein Naturschauspiel: aus einer kohlensäurehaltigen Quelle sprudelt alle 35 Minuten ein 2-3 m hoher ‘Kaltwassergeysir‘. Zum Abschluss steht ein geologisches Highlight an. Der Windsborn-Kratersee ist der einzige Kratersee nördlich der Alpen. Vom 30 m hohen Kraterrand hat man einen herrlichen Blick auf den See, in dessen geschützten Uferzonen seltene Pflanzen wachsen.

Tag 6
Heute heißt es Abschied nehmen von einer einmaligen Naturlandschaft. Nach dem Frühstück treten Sie Ihre individuelle Heimreise an.
Programmänderungen vorbehalten

Da das Hotel Maarium recht klein ist, bitten wir um frühzeitige Anmeldung.

Hotelinformation

Die 18 Balkon-Zimmer des Hotel Maarium***s am Meerfelder Maar verfügen über Bad/Dusche/Föhn, Sat.-TV und Safe. Zum Hotel gehören das Restaurant Culimaar sowie ein eigenes Café. Eine Hotelterrasse und ein kleiner Garten laden zum Verweilen ein.

Mehr Informationen zum Hotel finden Sie hier:

http://www.maarium.de/

Botanische Fachbegleitung:
Dr. Hilke Steinecke

Reisepreise pro Person

Frühbucherpreis bis 31.01.17 € 780,00

Preis ab 01.02.2017
€ 830,00 im Doppelzimmer
€ 90,00 Einzelzimmer-Zuschlag (Doppelzimmer zur Alleinnutzung)



Leistungen

  • 5 x Übernachtung/Halbpension im Hotel Maarium***superior in Meefeld
  • Programm inklusiv leichten Wanderungen
  • Kaffee und Kuchen am 2. Tag
  • durchgehend botanische Fachbegleitung
  • ortskundiger Gästeführer Karl
  • alle Transfers an Tag 3 bis 5
  • Eintritte gemäß Programm

Sie haben Interesse an dieser Reise? Hier öffnet sich unsere Originalkatalogseite Vulkaneifel 2017 [141 KB]

Wenn Sie an der Reise teilnehmen möchten, können Sie:

die Reiseanmeldung online ausfüllen und hier absenden:
Ich melde mich an/wir melden uns an zur Reise:

oder hier erhalten Sie Ihre Reiseanmeldung zum Ausdrucken, um sie uns per Post zuzusenden Reiseanmeldung [31 KB]