Startseite | Impressum | Kontakt

Südafrika 09.10. - 22.10.2017



Südafrika
Frühling im Paradies

Südafrika lässt das Herz jedes Naturfreundes höher schlagen. Überwältigend ist die unendliche Frühlingsblütenpracht mit u.a. Jacarandas, Bougainvilleen, Flamboyants und einer Vielfalt von Proteen, der Nationalblume. Das südliche Afrika beherbergt mit 22.000 botanischen Arten 10% des gesamten Pflanzenreichtums der Erde. Unser neues Programm führt zu eindrucksvollen botanischen Gärten, bemerkenswerten Privatgärten in Johannesburg und Kapstadt sowie in die freie Natur entlang der Garden Route. Vor der Kulisse des Tafelbergs erkunden Sie die Pflanzenwelt rund um das Kap der Guten Hoffnung und gehen an der Garden Route auf Pirsch nach den ‘Big Five‘, wobei Sie der Pflanzenwelt ganz nahe kommen. Beim ‘Open Garden Festival‘ in Franschhoek stoßen Sie zum Abschied bei einer Weinprobe auf unvergessliche Reiseerlebnisse an.

Das Reiseprogramm


1. Tag
Individuelle Anreise zum Flughafen Frankfurt. Am Abend treffen Sie Ihren Botaniker, Herrn Dr. Stefan Schneckenburger, und Ihre Mitreisenden im Gate des Flughafens Frankfurt zu Ihrem gemeinsamen Flug nach Johannesburg
.
Tag 2
Morgens Ankunft im Flughafen Johannesburg International und Begrüßung durch die örtliche deutschsprechende Reiseleiterin. Am östlichen Stadtrand Pretorias liegt der berühmte Botanische Garten, der Ihnen mit seinen abwechslungsreichen Themengärten einen ersten Einblick in die Vielfalt südafrikanischer Flora gibt. Nachmittags fahren Sie zurück nach Johannesburg, wo Sie im Viertel Sandton Ihr Domizil beziehen.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Hotel Garden Court Sandton City***

Tag 3
Der private, 4.500 qm große Brenthurst Garden beschäftigt 45 Gärtner und wird von der Familie Oppenheimer verwaltet. Er beherbergt Pflanzen und Bäume aus Australien, Südamerika, Neuseeland und Japan. Nach der Mittagspause besuchen Sie den 1982 gegründeten Walter Sisulu Botanical Garden. Die natürliche Anlage ist auch bekannt unter dem Namen Rocky Highveld Grassland und vereint Wiesen, Savannen, dichtes Buschwerk, kleine Schluchten und Bachläufe. Neben über 600 einheimischen Pflanzen wachsen hier auch seltene Palmfarne.
Übernachtung und Frühstück im Hotel Garden Court Sandton City***

Tag 4
Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie zum Flughafen Johannesburg. Hier verabschiedet sich Ihre Reiseleiterin von Ihnen. Es folgt der Flug nach Kapstadt, wo Sie Im Flughafen Ihre 2. deutschsprechende Reiseleiterin begrüßt, die Sie während aller weiteren Ausflüge begleiten wird. Beim Spaziergang durch den Stadtpark Company’s Garden spüren Sie einen Hauch der Geschichte. Die Ursprünge des Gartens gehen auf das Jahr 1652 zurück. Heute wird der Park von historischen Gebäuden, wie dem House of Parliament und Museen eingerahmt. Ein Teil des Parks wurde zu einem botanischen Garten mit mächtigen Bäumen und exotischen Pflanzen umgewandelt. Zum Abschluss des Tages fahren Sie (wetterabhängig) mit der Gondelbahn auf den Tafelberg, dem Wahrzeichen der Stadt. Hier werden Sie verstehen, warum das Reisemagazin GeoSaison über Kapstadt schreibt: „Verwöhnt von der Sonne, umarmt von zwei Meeren, gestreichelt vom Wind“. Herr Dr. Schneckenburger wird Ihnen die Flora des Tafelbergs zeigen. Am Nachmittag Check-in im Hotel Aha Inn on the Square****.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Hotel Aha Inn on the Square****

Tag 5
Heute entdecken Sie Kapstadts Umgebung. Der Ausflug beginnt mit einem Rundgang durch eine mehr als 300 Jahre alte Gartenanlage. Der achteckige Garten umgibt ein Weingut und besteht aus insgesamt 17 Gartenräumen (darunter sind z.B. ein Wild-, Kräuterund Gemüsegarten sowie ein neu angelegter Rosengarten). Weiter geht es zum Naturreservat an der Kapspitze. Sie erreichen den höchsten Punkt am Kap mit dem Funicular. Beim Rundgang haben Sie einen grandiosen Blick über die ca. 60 km felsige Landzunge und auf den Indischen sowie Atlantischen Ozean. Sie erfahren viel Wissenswertes über die knapp 3.000 Pflanzenarten und die sich speziell an die sandigsalzigen Bedingungen angepassten Spezies in der Küstenregion Strandveld.
Weiter geht die Fahrt entlang der malerischen False Bay zum historischen Simonstown. Am Hafen haben wir ein Mittagessen für Sie arrangiert. Ein Fotostopp am Boulders Beach und der Besuch der dort ansässigen Pinguin-Kolonie beschließen den Tag.
Übernachtung und Frühstück im Hotel Aha Inn on the Square****

Tag 6
In Kapstadt umgibt ein gepflegter Garten ein Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert. Die jetzige Besitzerin hat Mitte der 1980er Jahre ihre Leidenschaft für das Gärtnern entdeckt und holte sich auf Reisen Anregungen in von Russell Page, Vita Sackville-West und Lawrence Johnston konzipierten Gärten. Während eines Rundgangs erzählt die Besitzerin von der Entstehung des Gartens.
Nachmittags erwartet Sie ein ausgedehnter Besuch der am Südosthang des Tafelsbergs gelegenen Botanischen Gärten von Kirstenbosch. Sie finden hier eine beeindruckende Vielfalt an endemischen Pflanzen. Die Anlage ist in Sektionen unterteilt, die die verschiedenen Vegetationszonen Südafrikas darstellen. In Kirstenbosch werden seit 1913 über 22.000 heimische Arten angepflanzt, erforscht und gezüchtet. Sie erwarten u.a. kostbare Orchideen und - an anderer Stelle - Proteen, soweit das Auge reicht. Hier sehen Sie auch die Königsprotea, die Nationalblume Südafrikas. Lassen Sie den schönen Tag mit Dr. Schneckenburger am Hafen von Kapstadt an der berühmten Victoria & Alfred Waterfront ausklingen.
Übernachtung und Frühstück im Hotel Aha Inn on the Square****

Tag 7
Morgens verlassen Sie Kapstadt in östlicher Richtung und fahren über eine schöne Küstenstraße zur Betty’s Bay. Hier liegt - im Herzen der ‘Fynbos-Region‘ inmitten des Kogelberg Biosphären Reservats, eingebettet zwischen Bergen und Meer - der Harold Porter National Botanical Garden. Er bietet Natur pur. mit seinen Heide bewachsenen Berghängen, bewaldeten Schluchten, von Riedgras und Rohrkolben gesäumten Mooren, ausgedehnten Dünen, zahlreichen Wasserfällen und bernsteinfarbenen natürlichen Pools. Außerdem umfasst er ca. 190 ha ursprünglichen Fynbos, bestehend aus Restionaceae, Ericaceae und Asteraceae sowie Proteaceae.
Nach ausgiebigem Botanisieren mit Herrn Dr. Schneckenburger fahren Sie nach Hermanus, wo Sie Ihr Domizil beziehen. Die Küste bei Hermanus ist bekannt für ihre zahlreichen Biotope mit ungewöhnlich reichem Unterwasserleben. Seltene Tierarten, Seevögel und Robben haben hier ihren Lebensraum. Mit etwas Glück können Sie vor der Küste Wale beobachten, die zum Kalben und Paaren von Juni bis November in diese Gewässer kommen. Zeitabhängig kann am Nachmittag fakultativ noch eine Bootsfahrt zur Walbeobachtung unternommen werden. Sprechen Sie bei Interesse Ihre Reiseleiterin an.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Whalecost Hotel****

Tag 8
Nach dem Check-out fahren Sie vorbei an Swellendam nach Albertinia, wo Sie am frühen Nachmittag Ihre Zimmer in der Garden Route Game Lodge beziehen. Ihr Domizil liegt in einem malariafreien Wildschutzreservat. Bereits am Nachmittag unternehmen Sie die erste Safari in einem offenen Jeep. Mit etwas Glück erspähen Sie die Big 5 (Löwe, Nashorn, Elefant, Büffel, Leopard) oder haben die Chance, u.a. Antilopen, Geparden, Giraffen oder Krokodile zu beobachten. Nach einem stimmungsvollen Sonnenuntergang genießen Sie im Hotel-Restaurant die afrikanische Küche.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück in der Garden Route Game Lodge****

Tag 9
Heute kommen Sie der freien südafrikanischen Natur ganz nahe. Frühmorgens brechen Sie auf zur ersten Safari im offenen Jeep. Bei Sonnenaufgang lassen Sie die erwachende Tierwelt auf sich wirken. Nach Rückkehr zur Lodge haben Sie Zeit zum Entspannen. Genießen Sie den Tag am Pool oder auf der Restaurant-Terrasse. Am späten Nachmittag steht noch einmal eine Pirsch bis zum Einbruch der Dunkelheit auf dem Programm.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück in der Garden Route Game Lodge****

Tag 10
Vor dem Frühstück unternehmen Sie eine Frühpirsch. Anschließend checken Sie aus und fahren durch das Breede River Valley, eines der bedeutendsten Weinanbaugebiete des westlichen Kaps, nach Worcester. Hier besuchen Sie den Botanischen Garten. Da er auf aride Pflanzen spezialisiert ist, finden Sie hier eine einmalige Sammlung von südafrikanischen Sukkulenten aus der Karoo, dem Namaqualand und dem berühmten Richtersveld mit seinen Köcherbäumen.
Nach einem Rundgang im Botanischen Garten Worcester fahren Sie weiter Richtung Wellington, das in einem idyllischen Tal, am Fuß des Groenberg liegt. 10 Minuten außerhalb befindet sich Ihr Domizil Val du Charron Wine Estate, Guesthouse and Spa****. Vor dem Abendessen besuchen Sie die Weinkellerei und verkosten die hauseigenen Weine.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Val du Charron Guesthouse****

Tag 11
Eingebettet in einen Olivenhain liegt ein vor 11 Jahren angelegter Privatgarten. Hier gedeihen über 4.000 Clivien, Azaleen, Bromelien und Farne im Schatten alter Bäume. Mit Herrn Dr. Schneckenburger lässt sich hier herrlich botanisieren. Nach der Mittagspause unternehmen Sie eine leichte Wanderung durch die Weinberge und entdecken die Flora am Wegesrand. Der restliche Tag steht Ihnen auf dem Weingut Val du Charron zur Entspannung zur freien Verfügung.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Val du Charron Guesthouse****

Tag 12
In Stellenbosch liegt das Rustenberg Estate, dessen Geschichte auf das Jahr 1682 zurückgeht. Vom öffentlich zugänglichen ‘Schoongezicht‘ Garten ist ein Großteil der ursprünglichen Anlage erhalten. Anschließend spazieren Sie durch den privaten Rustenberg Garden, der die im kapholländischen Stil erhaltenen Gebäude umgibt und nach englischem Vorbild in mehrere Gartenzimmer aufgeteilt ist. Es gibt ungewöhnliche Pflanzen und eine beeindruckende Staudenrabatte.
In Franschhoek checken Sie später ein in das kleine La Fontaine Guesthouse****. Mit dem Open Garden Festival feiern die Bewohner von Franschhoek den Frühling. Für wenige Tage öffnen Privatgärten ihre Pforten. Für den Besuch der offenen Gärten ist der Nachmittag vorgesehen. Vor dem Abendessen in einem Restaurant in Franschhoek stoßen wir mit Ihnen bei einer Weinprobe in einem Weingut auf Ihr Wohl an.
Übernachtung und Frühstück im La Fontaine Guesthouse

Tag 13
Heute heißt es Abschied nehmen vom faszinierenden Südafrika. Auf dem Weg zum Flughafen Kapstadt erwartet Sie einer der schönsten Gärten des Landes. 1941 erwarb eine ambitionierte Dame ein Herrenhaus im kapholländischen Stil. Heute besteht die Anlage aus unterschiedlichen Terrassengärten, die eine große Vielfalt an Bäumen und Pflanzen aufweisen.
Noch ganz unter dem Eindruck dieses südafrikanischen Gartenjuwels stehend fahren Sie zum Flughafen Kapstadt. Hier verabschiedet sich Ihre Reiseleiterin von Ihnen, und Sie treten den Flug via Johannesburg nach Frankfurt an.

Tag 14
Am Morgen kommen Sie in Frankfurt an, von wo Sie Ihre individuelle Heimreise antreten.Am Morgen kommen Sie in Frankfurt an, von wo Sie Ihre individuelle Heimreise antreten.


Programmänderungen sind vorbehalten.


Hotelinformation

Sie wohnen in komfortablen, überwiegend 4-Sterne Lodges bzw. Hotels. Alle Zimmer sind mit Bad/Dusche/WC ausgestattet. Mehr Informationen zu den Hotels erhalten Sie hier:

https://www.tsogosun.com/garden-court-sandton-city
http://aha.co.za/innonthesquare/
http://www.whalecoasthotel.co.za/
http://www.vdcwines.com/
http://www.lafontainefranschhoek.co.za/

Botanische Fachbegleitung
PD Dr. Stefan Schneckenburger

Reisepreise pro Person

Frühbucherpreis bis zum 31.05.17 Euro: 3.590,00

Preis ab 01.06.17

€ 3.790,- im Doppelzimmer
€ 390,00 Einzelzimmer-Zuschlag

Rail & Fly-Bahnticket inklusive
in der 2. Klasse ab allen deutschen Bahnhöfen

Teilnehmerzahl: mindestens 10 Personen

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige
Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit

Impfungen:
keine Vorschriften, Sie reisen in ein malariafreies Gebiet

Leistungen

  • Linienflug ab/bis Frankfurt
  • 12 x Übernachtung / Frühstück überwiegend in 4-Sterne Lodges bzw. Hotels
  • 9 Abendessen und 1 Mittagessen
  • Programm gemäß Beschreibung inklusiv Weinproben
  • deutschsprechende örtliche Reiseleitung
  • alle Transfers, Eintritte und Gebühren

Das ausführliche Programm zur Reise können Sie hier anfordern: Detailprogramm

Wenn Sie an der Reise teilnehmen möchten, können Sie:

die Reiseanmeldung online ausfüllen und hier absenden:
Ich melde mich an/wir melden uns an zur Reise:

oder hier erhalten Sie Ihre Reiseanmeldung zum Ausdrucken, um sie uns per Post zuzusenden Reiseanmeldung [31 KB]